Unzufrieden mit Zeugnis: Junge fährt mit Zug in die Schweiz

|
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv  Foto: 

Wegen seiner vermeintlich schlechten Schulnoten wollte ein kleiner Junge aus Schleswig das Land verlassen. Der 10-Jährige habe sich nicht getraut, das Zeugnis seinen Eltern zu zeigen, teilte die Polizei in Flensburg am Samstag mit. Stattdessen reiste der Schüler am Freitagabend alleine mit dem Zug nach Hamburg und von dort weiter nach Basel. Ein Schaffner bemerkte den Jungen und alarmierte die Bundespolizei in Lörrach, wo der 10-Jährige nun auf seinen Vater wartet. So schlecht seien die Noten gar nicht gewesen, lediglich eine Drei habe auf dem Zeugnis gestanden, teilte die Bundespolizei mit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wahlkampf-Endspurt: Angela Merkel auf dem Ulmer Münsterplatz

Zwischen 3000 und 4000 Menschen sind am Freitagnachmittag zur Kanzlerin auf den Münsterplatz gekommen. Darunter auch gut 200 Protestierer mit AfD-Plakaten. weiter lesen