Unwetterwarnung wegen sehr starker Regenfälle

|

Wegen Dauerregens im Südwesten Baden-Württembergs hat der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung herausgegeben. Demnach zieht eine Warmfront von Westen über das Land und bringt starken Niederschlag, wie eine Sprecherin am Mittwoch sagte. Die Warnung gilt bis 10 Uhr am Freitag für die Rheintalebene und den Schwarzwald. Es gibt demnach Niederschläge von bis zu 70 Litern Wasser pro Quadratmeter. In Staulagen, wo sich Wolken an Bergen festsetzen können, kommen bis zu 90 Liter vom Himmel.

Oberhalb von 800 Metern kommt Tauwetter hinzu, das Schnee schmelzen lässt: Hier kann sich die Niederschlagsmenge auf bis zu 110 Liter pro Qua­dratmeter erhöhen. Auch auf der Alb und in Richtung Allgäu kann es bis zu 50 Liter Regen geben. Zudem soll es in ganz Baden-Württemberg sehr windig sein – mit Sturmböen bis zu 90 Kilometern pro Stunde.

Nach Angaben der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz in Karlsruhe sind besonders Landstriche in Südbaden – Lörrach, Freiburg und Breisgau-Hochschwarzwald – von leichten Überschwemmungen betroffen. Eine Sprecherin verwies in diesem Zusammenhang auf die amtliche Smartphone-App „Meine Pegel“. In der App können Wasserstände von Gewässern und Vorhersagen sehr genau nachgesehen werden, erklärte die Sprecherin.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kirchen-Schmierereien waren ein Aufschrei gegen Autoritäten

Drogen, Schulversagen und Probleme im Elternhaus: Das waren die Motive eines 20-Jährigen, der im Frühjahr drei Kirchen im Illertal mit Schriftzügen wie „Heil Satan“ beschmiert hatte. Jetzt geht er in eine Langzeittherapie. weiter lesen