Unterkünfte für Flüchtlinge als Zwischenlösung

Unterkunft auf Zeit: Rund 360 Flüchtlinge haben übergangsweise ein neues Zuhause in ehemaligen Soldatenwohnungen in Villingen-Schwenningen gefunden.

|

"Ich bin sehr dankbar für die schnelle Umsetzung", erklärte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer (parteilos) gestern. Die ersten beiden Busse mit Flüchtlingen seien bereits am Samstag angekommen. Die zusätzliche Unterkunft war wegen stark gestiegener Flüchtlingszahlen notwendig geworden. Die Bedarfsorientierte Erstaufnahmeeinrichtung (BEA) in Villingen-Schwenningen soll eine Zwischenlösung sein, bis die Landeserstaufnahmestelle in Freiburg zur Verfügung steht, wie Schäfer betonte.

Auch in Heidelberg gibt es eine BEA - auf dem ehemaligen US-Gelände Patrick-Henry-Village. Der Gemeinderat hatte im November der Einrichtung für den Fall zugestimmt, dass alle anderen Aufnahmestellen im Land ausgelastet sind. Nun scheint aber unklar, wie lange die Flüchtlinge in der Unterkunft bleiben. Die Nutzung der Heidelberger Einrichtung solle nach Möglichkeit noch in diesem Frühjahr schrittweise heruntergefahren werden, erklärte das Integrationsministeriums gestern.

Heidelbergs OB Eckart Würzner (parteilos) hat indes das Land aufgefordert, das Winternotquartier wie vereinbart im Frühjahr komplett zu räumen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Weihnachtsmarkt eröffnet am Montag

Kürzer, größer, sicher: 26 Tage dreht sich ab Montag auf dem Ulmer Münsterplatz alles um Glühwein, Wurst und Co. Betonwände sollen vor Terror schützen. weiter lesen