Unterdrückung und Terror

|

Die Kurden sind ein Volk von rund 25 Millionen Menschen ohne eigenen Staat. Ihr Siedlungsgebiet ist mit rund 500 000 Quadratkilometern etwa so groß wie Frankreich. Die meisten leben in der Türkei (zwölf Millionen), im Irak (knapp fünf Millionen, im Iran (rund 5,5 Millionen) und in Syrien (bis zu 1,3 Millionen). In einigen dieser Länder wurden und werden sie als Minderheit zum Teil heute noch unterdrückt. Oft wurde ihre Sprache verboten.

Für ihren eigenen Staat kämpfen die Kurden seit Jahrzehnten - auch mit terroristischen Mitteln. So überzieht die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) seit 1984 die Türkei mit blutigen Angriffen und Bombenanschlägen. In dem Konflikt starben bislang bis zu 40 000 Menschen. Die EU stuft die PKK als Terrorgruppe ein. lsw

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen