Toter nach Saunabrand in Albstadt identifiziert

|

Beim Feuer in der Sauna eines Fitnessstudios in Albstadt (Zollernalbkreis) am zweiten Weihnachtsfeiertag ist ein 67-Jähriger ums Leben gekommen. Die Identität ist nun bestätigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann war kurz nach dem Brand als vermisst gemeldet worden. Das Feuer wurde vermutlich durch einen Fehler bei einem Aufguss ausgelöst. Ein endgültiges Gutachten eines Sachverständigen steht nach Polizeiangaben aber noch aus. Als ein 28 Jahre alter Mitarbeiter den Aufguss machte, schlugen Flammen aus dem Ofen. Im Saunabereich waren zu der Zeit rund 30 Menschen.

Mitteilung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen