Teile Karlsruhes nach Rohrbruch ohne Wasser

Rund zwei Stunden haben viele Karlsruher am Samstagmorgen auf dem Trockenen gesessen.

|

Ein Rohrbruch in einer Hauptleitung legte die Wasserversorgung in mehreren Stadtteilen lahm, wie ein Sprecher der Stadtwerke sagte: "Zum Kaffeekochen hatte es gerade noch gereicht, zum Duschen nicht mehr." Gegen Mittag war das Wassernetz wieder stabil. Der Schaden liege wohl bei rund 100.000 Euro. Wie es zum Bruch kam, war zunächst unklar.

Etwa 150.000 Haushalte waren direkt vom Ausfall betroffen. Aus der gebrochenen Leitung im Stadtteil Waldstadt flossen über eine Million Liter Wasser, wie die Stadtwerke mitteilten. Das sei rund ein Drittel so viel Wasser wie ganz Karlsruhe in einer Stunde verbrauche. Der Druckabfall war vor allem im nördlichen Teil der Stadt zu spüren. Verletzt wurde niemand.

Stadtwerke und Feuerwehr waren etwa zwei Stunden im Einsatz. Der Wasserrohrbruch überflutete eine Straße und den angrenzenden Grünstreifen auf rund 100 Metern Länge und 30 Metern Breite. Keller mussten leergepumpt werden, weitere wurden mit Sandsäcken abgesichert. Auch das Wildparkstadion war für kurze Zeit von der Wasserversorgung abgeschnitten. Deshalb drohte am Samstag eine Absage des Zweitligaspiels Karlsruher SC gegen Eintracht Braunschweig. Das Spiel konnte dann aber wie geplant stattfinden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen