Synode lehnt Kompromissvorschlag zur Homo-Ehe-Segnung ab

|
Landesbischof der Evangelischen Landeskirche Frank Otfried July. Foto: Christoph Schmidt/Archiv  Foto: 

In einer ganz knappen Entscheidung hat die Herbstsynode der evangelischen Landeskirche Württemberg einen Kompromiss-Vorschlag für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare abgelehnt. Es fehlten wenige Stimmen für die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit für einen Vorschlag des Oberkirchenrates, sagte ein Kirchensprecher am Mittwoch in Stuttgart. Zuvor war die Initiative „Offene Kirche - Evangelische Vereinigung in Württemberg“ mit einem Antrag für eine Trauung gleichgeschlechtlicher Paare gescheitert.

Der auch von Landesbischof Frank Otfried July unterstützte Vorschlag sah vor, dass die einzelnen Kirchengemeinden über die Segnung homosexueller Paare entscheiden können. Damit wäre die Regelung für keine Gemeinde verpflichtend.

Nach dem Votum bleibt zunächst alles beim Alten. Bisher gehört die evangelische Landeskirche in Württemberg zu den wenigen, die gleichgeschlechtlichen Paaren offiziell den gottesdienstlichen Segen verweigern - im Gegensatz etwa zur badischen Landeskirche.

Webseite der evangelischen Landeskirche in Württemberg

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen