SWR trauert um Dietz-Werner Steck: „Original verloren“

|

SWR-Intendant Peter Boudgoust hat den verstorbenen Stuttgarter „Tatort“-Kommissar Dietz-Werner Steck als „Botschafter für den Südwesten“ gewürdigt. „Wir haben einen großartigen Schauspieler und ein schwäbisches Original verloren“, sagte Boudgoust am Montag. Als „Tatort“-Kommissar Ernst Bienzle habe Steck die Fernsehzuschauer im gesamten deutschsprachigen Raum begeistert. „Niemand konnte einen „Bruddler“ besser spielen als er.“ Für den Südwestrundfunk (SWR) stand Steck bis ins Alter vor der Kamera - zuletzt in „Die Kirche bleibt im Dorf“. Steck starb an Silvester im Alter von 80 Jahren.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dieb bedankt sich für Beute

Ein unbekannter Dieb hat aus einem unverschlossenen Auto in Ellwangen teure Sportkleidung gestohlen und sich dafür per Brief bedankt. weiter lesen