SWP-Wahlhelfer zur Landtagswahl 2016

Am 13. März stehen die Baden-Württemberger vor der Frage: Wen wählen? Angelehnt an den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung können Sie mit Hilfe des SWP-Wahlhelfers überprüfen, welche Partei Ihre Interessen in Baden-Württemberg am stärksten vertritt.

|


Welche Partei ist für den Ausbau der Windkraft in Baden-Württemberg? Wie stehen die Parteien zur Gemeinschaftsschule? Und was ist ihre Position zur zügigen Verteilung von Flüchtlingen auf Kommunen?

 

Angelehnt an den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung können Sie mit Hilfe des SÜDWEST-PRESSE-Wahlhelfers überprüfen, welche Partei Ihre Interessen in Baden-Württemberg am stärksten vertritt oder mit wessen Meinung Sie am ehesten übereinstimmen.

 

Der Wahlhelfer fragt 14 Thesen ab, die die Bürgerinnen und Bürger im Südwesten beschäftigen – etwa aus den Bereichen Verkehr, Wohnen, Bildung  und Migration. Die Nutzer können Einschätzungen geben, wie wichtig Ihnen die einzelnen Themen sind. Dieselben Fragen haben auch die Spitzenkandidaten von Die Grünen, SPD, CDU, FDP, Die Linke und AfD bekommen.

 

Wie der Wahlhelfer funktioniert
Bei jeder These können Sie zwischen fünf Antworten wählen: "ja", "eher ja", "egal", "eher nein" und "nein". Wenn Sie alle Fragen entsprechend eingeordnet haben, erscheint ein Diagramm, das zeigt, wie stark Ihre Antworten mit denen der jeweiligen Parteien übereinstimmen (prozentuale Einordnung). Klicken Sie auf einen der Balken, öffnen sich weitere Informationen: Sie sehen, wie die Partei die Fragen im Einzelnen beantwortet hat, außerdem liefert jede der sechs befragten Parteien eine kurze Begründung zu ihrer Einschätzung ("Begründung" anklicken).

 

Mit den Ergebnissen des Wahlhelfers geben wir keine Wahlempfehlung ab. Wir möchten Ihnen jedoch die Möglichkeit geben, die Positionen der Parteien zu wichtigen landespolitischen Themen in Baden-Württemberg zu vergleichen.

 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen