Suizid nach Brandstiftung und Mordversuch

|

Nach einer Reihe von schweren Straftaten in Ulm hat sich der mutmaßliche Täter gestern Mittag auf der Flucht bei Bamberg vermutlich das Leben genommen.

In der Nacht auf Dienstag brannte eine Schreinerei vollständig aus, die den 50-jährigen Mann vor wenigen Wochen gekündigt hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa eine Million Euro. Außerdem zündete der Täter auch das Privathaus des Schreinerei-Besitzers an, während er auf dem Weg zu seiner brennenden Werkstatt war. Der Schaden hielt sich allerdings in Grenzen - ein Nachbar konnte die Flammen mit dem Gartenschlauch löschen.

Am Dienstagnachmittag hatte der Mann nach jetzigem Ermittlungsstand versucht, seine in Ulm lebende Ex-Frau und seinen achtjährigen Sohn zu töten. Ein Bekannter der Frau fand die beiden aber noch rechtzeitig. Auf der Flucht hat der 50-Jährige obendrein noch eine Wohnung in Augsburg angezündet, wo er früher lebte, aber keinen größeren Schaden angerichtet.

Gestern am frühen Nachmittag ist er bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Bamberg ums Leben gekommen, wo er in letzter Zeit gewohnt hatte. Nach der Spurenlage deutet nach Aussagen der Polizei alles auf einen Suizid hin, eine Obduktion soll letztlich Sicherheit über die Identität bringen. Über die Motive der Straftaten wird noch gerätselt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen