Südwesten schiebt wieder mehr Flüchtlinge nach Italien ab

|
Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) in Berlin.  Foto: 

Baden-Württemberg hat in diesem Jahr schon mehr Flüchtlinge nach Italien abgeschoben als im gesamten vergangenen Jahr. Bis Ende Oktober seien es 241 Menschen gewesen, berichten die „Heilbronner Stimme“ und der „Mannheimer Morgen“ (Freitag) unter Berufung auf das Innenministerium. Im vergangenen Jahr seien es insgesamt 151 Flüchtlinge gewesen, davor 219. Mehr als die Hälfte der betroffenen Asylbewerber komme aus den afrikanischen Ländern Gambia, Eritrea und Nigeria.

Im sogenannten Dublin-System ist der EU-Staat für Asylbewerber zuständig, den die Menschen auf ihrer Flucht als erstes betreten. Innenminister Thomas Strobl (CDU) hatte vor einem Jahr angekündigt, die Dublin-Regeln konsequent anwenden zu wollen und ankommende Asylbewerber etwa nach Italien zurückzuschicken.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

30.11.2017 21:18 Uhr

titanic

241.
Im Jahr.
Wenn pro Monat 20000 kommen.
Liebe Leser, so ein toller Erfolg!

Morgen rechne ich aus, wie viel Prozent das sind.
Jetzt muss ich erst mal kotzen.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen