Südwest-Grüner twittert sexistisch über FDP-Frau

Politik und Sexismus waren bisher mit dem Dirndl-Kommentar des FDP-Politikers Rainer Brüderle verknüpft. Ein Grüner hat sich nun ähnlich geäußert.

|
Jörg Rupp: Entschuldigung über "verbale Entgleisung".  Foto: 

Den Grünen wird eigentlich nachgesagt, auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau zu pochen. Nun hat ein Grünen-Politiker aus dem Land mit einem sexistischen Twitter-Kommentar über die Hamburger FDP-Spitzenkandidatin Katja Suding Empörung ausgelöst. Jörg Rupp, Mitglied des Grünen-Parteirates, hatte am Sonntagabend getwittert: "muss man sich mal vorstellen: mit Titten und Beinen anstatt Inhalten. #fassungslos  #fdp". Rupp entfachte damit im Netz einen so genannten Shitstorm, die Grünen-Landesvorsitzenden Oliver Hildenbrand und Thekla Walker bezeichneten die Äußerung als "völlig inakzeptabel". Suding reagierte allerdings gelassen.

Die Kommentare im Netz fielen teils deftig aus: "Scheiß-sexistisch sind Grüne in BaWü. #Fassungslos  #Grüne", twitterte etwa der frühere Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Lasse Becker. Andere bezeichneten die Äußerung als "Quatsch" oder nannten sie "unverschämt".

Rupp entschuldigte sich wenig später sowohl auf Twitter als auch auf seiner Internetseite für seine "verbale Entgleisung". Die Wortwahl sei "absolut unangemessen" gewesen. Er habe sich über die Wahlkampagne der FDP geärgert, die auf Suding ausgerichtet war, und das damit erzielte gute Ergebnis: 7,4 Prozent. "Ich bin echt untröstlich."

"Da sind dem grünen Herrn aus Baden-Württemberg offenbar die Gäule durchgegangen", sagte Suding. "Aber er hat sich bei mir entschuldigt, und damit ist die Sache erledigt." Rupp hatte Suding eine Mail geschrieben. Suding hatte sich im Wahlkampf dazu bekannt, ihre Attraktivität auch einzusetzen, um FDP-Botschaften zu transportieren. So hatte die 39-Jährige unter anderem ein Foto-Shooting im Stile des Filmes "Drei Engel für Charlie" gemacht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Innenstadthandel klagt über Gewalt und Drogen

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen