Stuttgart weitet Kampf gegen Feinstaub aus

|
Blick auf die Auspuffrohre eines PKW. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Auch die Taktung bestimmter U-Bahnlinien soll verbessert werden, hinzu kommen mehr Plätze in S-Bahnlinien. Mitte Oktober beginnt in Stuttgart die zweite Feinstaubalarm-Saison. Vom 15. Oktober an kann bei hoher Belastung wieder ein Alarm ausgelöst werden. Autofahrer werden dann gebeten, auf Busse und Bahnen umzusteigen. Betreiber von Kaminen, die nicht als Heizung nötig sind, sollen diese nicht nutzen.

Während der ersten Saison geschah das im Winter 15/16 fünfmal jeweils für mehrere Tage. "Auch in der neuen Feinstaubalarm-Saison setzen wir auf die Freiwilligkeit der Bevölkerung. Denn ich glaube daran, dass es besser ist, auf Freiwilligkeit als auf Verbote zu setzen", erklärte Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne). Wie Maßnahmen aussehen könnten, um den Verkehr zu begrenzen, konnte er noch nicht sagen. "Das Land prüft aktuell verschiedene Maßnahmen und wird diese - in Absprache mit der Stadt - wenn nötig entsprechend verordnen."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen