SPD-Landeschefin Breymaier für Ausdehnung der Frauenquote

|

SPD-Landeschefin Leni Breymaier pocht auf eine Frauenquote auch außerhalb der Aufsichtsräte. „Wir müssen die Kultur verändern“, sagte sie der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstag). Bisher sei die Arbeitswelt auf männliche Erwerbsbiografien mit ständiger Präsenz ausgerichtet. „Frauen mit Kindern können da nicht mithalten.“ Durch mehr Chefinnen würden sich die Rahmenbedingungen automatisch ändern. Sie plädierte daher für eine Frauenquote auch für operative Führungspositionen. Derzeit gibt es sie lediglich für Aufsichtsräte.

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hat hingegen bisher betont, nichts von einer Pflichtvorgabe für Vorstände zu halten. Die Frauenquote für Aufsichtsräte gibt es seit dem 1. Januar 2016. Mindestens 30 Prozent der neu zu besetzenden Posten müssen an Frauen gehen. Die Quote gilt für börsennotierte Unternehmen, bei denen der Aufsichtsrat jeweils zur Hälfte mit Vertretern von Anteilseignern und Arbeitnehmern besetzt ist.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frauenbüro: Ulmer Bäder als „grapschfreie Zone“

Frauenbüro und Kooperationspartner ermutigen Kinder und Jugendliche, sich gegen Glotzer und Gaffer zu wehren. Die Mitarbeiter werden geschult und sensibilisiert. weiter lesen