Socke fürs Fahrrad: Eurobike zeigt Neuheiten in der Branche

|
Eurobike Logo. Foto: Silas Stein/Archiv  Foto: 

Elektroantriebe kennt man bislang vor allem von Freizeiträdern. Dass sie zunehmend auch bei Mountainbikes und sogar Rennrädern zum Einsatz kommen, zeigt die Fahrradmesse Eurobike ab der kommenden Woche. Rund 1400 Aussteller präsentieren von Mittwoch (30. August) an in Friedrichshafen am Bodensee Neuheiten der Branche - darunter einen beheizbaren Handschuh oder eine Art Fahrradsocke, mit der man Räder etwa in der Wohnung aufbewahren kann. Weitere Themen sind die Nutzung von Fahrrädern als Dienstfahrzeuge oder neue Produkte im Bereich der Lastenfahrräder.

Die Eurobike dauert vier Tage lang. Die ersten drei Tage sind ausschließlich fürs Fachpublikum, am letztem Messetag wird die Schau für alle anderen Interessierten geöffnet. Die Veranstalter rechnen insgesamt mit rund 60 000 Besuchern.

Homepage der Eurobike

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen