Skifahrer müssen mit starkem Gegenwind rechnen

|
Zwei Skifahrer laufen eine Skipiste hinauf. Foto: Patrick Seeger/Archiv  Foto: 

Schnee, Regen und Wind - darauf muss sich der Südwesten rund um den zweiten Advent einstellen. In den höheren Lagen werden am Wochenende bis zu 15 Zentimeter Neuschnee erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte. Am Feldberg sinken die Temperaturen nachts auf bis zu zehn Grad unter Null.

Doch Skifahrer müssen aufpassen, warnen die Meteorologen, denn besonders am Sonntag wird es im Schwarzwald, im Allgäu und auf der Schwäbischen Alb recht windig. Vereinzelt drohen Sturmböen.

Auch im Flachland schneit es der Prognose zufolge verbreitet. Bei kräftigen Schauern können bis zu fünf Zentmeter Schnee zusammenkommen. Da sich die Temperaturen um den Gefrierpunkt bewegen, ist mit Schneematsch, aber auch zum Teil mit Glätte oder überfrierender Nässe zu rechnen.

In der zweiten Hälfte des Sonntags steigt die Schneefallgrenze auf über 1000 Meter - und es setzt Regen ein. Mindestens bis Dienstag soll es dann im ganzen Land regnerisch bleiben.

Wetterkarte Deutscher Wetterdienst

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen