Skicross-Weltcup am Feldberg erneut Wetter-Opfer

|
Siegerin Heidi Zacher. Foto: Patrick Seeger

Der Skicross-Weltcup am Feldberg im Schwarzwald ist erneut wegen zu viel Wind und Schnee abgebrochen worden. Einen Tag, nach dem Heidi Zacher zur Siegerin erklärt wurde, war Tim Hronek am Sonntag als Zwölfter der am besten gewertete Starter des Deutschen Skiverbands. Die Jury entschied sich bei den Herren für einen Rennabbruch nach der Runde der besten 64, der Damen-Wettkampf wurde gar nicht erst gestartet. Das Reglement sieht im Falle eines Abbruchs ein Ranking nach FIS-Punkten vor.

So kam Zacher am Samstag beim Heim-Weltcup zu ihrem dritten Saisonsieg und dem fünftem Podestresultat in den vergangenen sechs Weltcups. „Den Sieg von der Heidi haben wir gerne mitgenommen gestern, der hilt sicher. Aber schöner ist, wenn man sich das erkämpfen kann“, sagte der sportliche Leiter Heli Herdt der Deutschen Presse-Agentur. „Das Regelwerk sieht das aber so vor und ich halte das auch für grundsätzlich sinnvoll in unserem Sport.“

In der Disziplinenwertung hat Zacher nun als Zweite nur noch 107 Punkte Rückstand auf Marielle Thompson aus Kanada. Im Gesamtweltcup rangiert Zacher auf Rang drei.

Ergebnisse Herren Sonntag

Ergebnisse Herren Samstag

Ergebnisse Damen Samstag

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen