Schiffshavarie auf dem Rhein - Öl ausgelaufen

|

Ein Schiff hat bei einem Unfall am Karlsruher Ölhafen rund 2500 Liter Kraftstoff verloren. Die Schäden für die Umwelt seien dennoch nicht allzu gravierend, wie eine Polizeisprecherin sagte.

  Zum Hergang hieß es, der Schiffsführer habe die Lage des Tankmotorschiffes am Freitagabend falsch eingeschätzt und sei gegen das Ufer gefahren, wie ein Polizeisprecher sagte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zunächst hatte die Polizei von 7000 Litern gesprochen. Weitere Ermittlungen ergaben im Laufe des Samstags jedoch, dass es sich um eine geringere Menge handelte.

Optische Verunreinigungen des Rheins konnten mithilfe eines eingesetzten Hubschraubers zunächst nicht festgestellt werden. Verunreinigt wurde demnach aber der Bereich des Ölhafens. Im Altrhein wurden zudem leichte Schlieren entdeckt. „Es ist natürlich eine Gewässerverunreinigung, aber keine, die irgendwie für die Umwelt schädlich wäre“, sagte eine Polizeisprecherin am gestrigen Sonntag. Das Schiff habe ein Weiterfahrverbot erteilt bekommen.

Es hatte sich zuvor im Hafen festgesetzt, woraufhin die linke Seite aufriss. Ein zweiter Tanker befreite das havarierte Schiff, damit es in den Hafen fahren konnte. Es wurde einseitig entladen, so dass es in eine Schräglage kam und das Leck über der Wasseroberfläche lag. Der Sachschaden wurde auf 250 000 Euro geschätzt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen