Schauspieler Holger Kunkel ist beim "Tatort" schüchtern

|

Ich zelebriere das nicht als öffentliches Happening." Öffentliche Previews oder ähnliche Veranstaltungen meide er. Vor dem Bildschirm in großer Gemeinschaft sitzen, das passe bei der Fußball-Weltmeisterschaft - nicht aber beim Fernsehkrimi.

Kunkel spielt im neuen "Tatort" aus Freiburg mit Heike Makatsch in der Hauptrolle den Chef des Morddezernats und somit den Vorgesetzten. Ausgestrahlt wird der Freiburg-"Tatort" als zunächst einmaliges Special am Ostermontag (28. März) um 20.15 Uhr in der ARD. Gedreht wurde er im vergangenen Jahr in Freiburg.

Der in Berlin geborene Kunkel lebt mit seiner Familie in Freiburg. Bekannt ist er aus mehreren Fernsehrollen. Im Freiburger Theater ist er zudem seit vier Jahren festes Ensemblemitglied.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Das Sonntagsritual der Deutschen: Tatort gucken

Die ARD-Krimireihe "Tatort" begann am 29. November 1970 mit dem Film "Taxi nach Leipzig". Seither ist der "Tatort" am Sonntag aus deutschen Wohnzimmern und Kneipen nicht mehr wegzudenken.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bühler pachtet das Bootshaus

Marcus Bühler vom „Pfugmerzler“ steigt auf dem Restaurantschiff an der Donau ein. Er bringt auch neue Köche mit. weiter lesen