Sandhausen mit Remis gegen Hannover

|
Sandhausens P. Klingmann (l.) und Hannovers M. Harnik kämpfen um den Ball. Foto: Peter Steffen

Hannover 96 hat die Herbstmeisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga mit einer Nullnummer gegen den SV Sandhausen verpasst. Der Club aus Niedersachsen konnte die Hilfe der Würzburger beim Sieg gegen Stuttgart nicht nutzen und geht als Tabellenzweiter in die Winterpause. Nachbar Eintracht Braunschweig bleibt mit zwei Punkten Vorsprung Spitzenreiter. Hannover war vor 30 296 Zuschauern vor allem nach der Pause drückend überlegen. Trotz eines Spiels auf ein Tor in der zweiten Halbzeit schaffte der Gastgeber keinen Treffer. Sandhausen verteidigte mit dem starken Torwart Marco Knaller tapfer, erkämpfte sich einen Punkt und rangiert auf Platz neun.

Spiel bei bundesliga.de

Kader Hannover 96

Kader SV Sandhausen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wegen Aufnahmeritualen entlassene Soldaten legen Berufung ein

Im Juli hatten Verwaltungsrichter die Entlassung von vier Soldaten der Pfullendorfer Kaserne für rechtens erklärt. Dagegen gehen die Soldaten jetzt in Berufung. weiter lesen