Rielasingen-Arlen unterliegt dem BVB mit 0:4

|

Borussia Dortmund ist souverän, aber glanzlos in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen, ließ sich allerdings immer wieder vom tapferen Sechstligisten 1. FC Rielasingen-Arlen ärgern. Beim 4:0 (2:0) im nach Freiburg verlegten Duell des Titelverteidigers gegen den klassentiefsten DFB-Pokalteilnehmer spielte der BVB am Samstag im Energiesparmodus. Der erste Sieg im zweiten Pflichtspiel der Saison war dennoch nie gefährdet. Der erste Schritt auf dem Weg zum fünften Finale in Serie ist damit für Dortmund gemacht.

Eine Woche nach der Supercup-Niederlage gegen den FC Bayern München erzielten Marc Bartra (12. Minute) nach Vorlage von Debütant Jan-Niklas Beste und Pierre-Emerick Aubameyang (41. Foulelfmeter, 55./80.) die Tore gegen den Verbandsligisten. Die Gastgeber aus dem Südbadischen Fußballverband (sbfv) kamen zwar zu ein paar gefährlichen Szenen, verpassten jedoch den erhofften Ehrentreffer.

Kader Borussia Dortmund

Kader 1. FC Rielasingen-Arlen

Liveticker

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zugbegleiterin im Amstetten von Regionalbahn überrollt

Tödlich verunglückt ist eine Zugbegleiterin am Mittwoch am Bahnhof in Amstetten. Sie war zwischen Bahnsteigkante und eine anfahrende Regionalbahn geraten. weiter lesen