Rheintalstrecke wegen Gleissenkung teilweise gesperrt

|

Eine technische Störung auf der Strecke der Rheintalbahn zwischen Rastatt und Baden-Baden hat den Zugverkehr lahmgelegt. In dem Bereich sind Gleise abgesackt, weshalb die Strecke gesperrt wurde, wie ein Bahnsprecher sagte. Die Sperrung der rund 20 Kilometer langen Strecke soll voraussichtlich „mindestens über eine bis zwei Wochen“ andauern.

Bahnreisende mussten massive Einschränkungen in Kauf nehmen. Wegen zahlreicher gestrandeter Fahrgäste stellte das Unternehmen in der Nacht zum Sonntag in Karlsruhe und Offenburg Hotelzüge bereit.

Fernverkehrszüge enden wegen der Streckensperrung in Baden-Baden beziehungsweise Rastatt. Zwischen den beiden Städten wurde ein Busnotverkehr eingerichtet. Internationale Züge von und nach Paris fahren nicht über Straßburg und Karlsruhe, sondern halten ersatzweise in Saarbrücken und Mannheim.

Die genaue Ursache der Gleis­absenkung war noch unklar. Der betroffene Gleisabschnitt liege über dem Rastatter Tunnel, sagte ein Bahnsprecher. Es handelt sich um einen im Bau befindlichen Eisenbahntunnel auf der Strecke von Karlsruhe nach Basel.

Die Bahn arbeitete an einem Ersatzkonzept für die kommenden Tage. Der behelfsmäßige Fahrplan sollte ab Sonntagabend über die DB-Informationskanäle und dann auch schnellstmöglich über die Buchungssysteme verfügbar sein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen