Rekord bei Unfällen mit Pedelecs

|
Mann mit Elektrofahrrad. Foto: Rainer Jensen/Archiv  Foto: 

Die Zahl der Unfälle mit Pedelecs in Baden-Württemberg ist auf einen neuen Höchstwert gestiegen. Fahrer von Fahrrädern, die durch einen Elektromotor beim Treten verstärkt werden, waren von Januar bis Ende November 2016 in 842 Unfälle verwickelt, bei denen neun Menschen ums Leben kamen, wie das Innenministerium der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Obwohl noch nicht alle Unfälle des Jahres eingerechnet sind, entspricht das bereits einer Steigerung um 21 Prozent im Vergleich zum gesamten Vorjahr, als 695 Unfälle mit acht tödlich Verletzten registriert wurden.

Das Pedelec ist nach Angaben des Leiters der Unfallforschung der Versicherer (UDV), Siegfried Brockmann, nicht gefährlicher als ein gewöhnliches Fahrrad. Grund für das Plus an Unfällen sei unter anderem die steigende Zahl der Elektrofahrräder. Der Zweiradindustrieverband schätzte die Zahl von Pedelecs und zulassungspflichtigen E-Bikes auf deutschen Straßen zuletzt im Jahr 2015 auf rund 2,5 Millionen, das entspricht 3,5 Prozent der 72 Millionen Fahrräder in Deutschland.

Zweiradindustrieverband zum E-Bike-Markt

Empfehlungen der Polizei für Pedelec-Fahrer

Unfälle mit Pedelecs 2015, Seite 7

Verkehrsunfallbilanz 2015

Verkehrsunfallbilanz 2014

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess gegen Tolu in Istanbul: Vater hofft auf Freilassung

Mehr als sieben Monate nach ihrer Festnahme wird der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei fortgesetzt. weiter lesen