Rechtspfleger soll 92-Jährige um Vermögen gebracht haben

|

Seit Dienstag muss sich ein ehemaliger Rechtspfleger wegen Untreue und schweren Betrugs vor dem Amtsgericht Konstanz verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 62-Jährigen vor,  2010 als zuständiger Rechtspfleger für das Betreuungswesen eine 96-Jährige um ihr gesamtes Vermögen in Höhe von 137 000 Euro gebracht zu haben. Inzwischen ist der Mann, der sich einem so schweren Vorwurf ausgesetzt sieht, Verwaltungsleiter in einem Amtsgericht.

Bereits Ende 2001 hatte die Seniorin ihn in seinem früheren Amt als Rechtspfleger in Radolfzell aufgesucht, um die Einsetzung eines Betreuers in die Wege zu leiten. Der Mann soll sich ihr gegenüber selbst als Betreuer ausgegeben haben. Im Laufe der Jahre sei es ihm gelungen, Vollmacht über alle Konten der Seniorin zu bekommen. Zudem habe er sich von ihr als Testamentsvollstrecker einsetzen lassen. 2010 soll er der betagten Frau angetragen haben, zwei Eigentumswohnungen zu erwerben, die in Wirklichkeit in seinem Besitz waren. Die alte Dame stimmte zu. Einen Kaufvertrag habe es nie gegeben. In der Folgezeit soll sich der Angeklagte von ihren Konten insgesamt 137.000 Euro auf sein Konto überwiesen haben. Der Seniorin gaukelte er vor, sie sei nun Eigentümerin der Wohnungen.

Zum Prozessauftakt versuchte der Angeklagte abzuwiegeln. Das Gericht riet ihm angesichts der erdrückenden Beweislage zu einem Geständnis.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

19-Jähriger stirbt bei Segelflugzeug-Absturz

Ein Segelflugzeug ist am Samstagnachmittag bei Bartholomä im Ostalbkreis wenige Minuten nach dem Start abgestürzt. Der 19 Jahre alte Pilot aus Fellbach bei Stuttgart kam dabei ums Leben. weiter lesen