Rechtlich kein Fahrrad mehr

Vorschriften, Mofaschein und Kennzeichen. Mehr über Pedelecs.

|

Vorschriften Je nach Ausstattung gelten laut Angaben des Fahrrad-Clubs ADFC unterschiedliche Verkehrsvorschriften für Pedelecs. Räder, die höchstens Tempo 25 schaffen, maximal einen 250-Watt-Motor haben und eine Anfahrhilfe, brauchen weder Versicherungskennzeichen noch Fahrerlaubnis. Laut einer Verordnung gilt für solche Pedelecs aber ein Mindestalter von 15. Nötig ist eine Mofa-Prüfbescheinigung oder Führerschein.

Mofaschein Fahrer von E-Bikes mit 500 Watt-Motoren brauchen immer eine Mofa-Prüfbescheinigung. Diese schnelleren Elektrofahrräder gibt es als E-Bikes, die bis Tempo 20 allein mit der Motorleistung gefahren werden können. Oder als Bikes, die Tretunterstützung über 25 km/h hinaus geben. Bei 45 km/h wird der Motor abgeregelt.

Kennzeichen Diese beiden E-Bike-Typen gelten nicht mehr als Fahrräder, sie brauchen ein Versicherungskennzeichen und eine Betriebserlaubnis. Die E-Bikes dürfen nur auf Radwegen gefahren werden, wenn es das Zusatzschild "Mofas frei" erlaubt. eb

Tübinger Post für Ramsauer
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

17.07.2013 08:45 Uhr

Na da ist aber jemand....

...durcheinander gekommen :) Pedelecs, deren Motor bis zu 25 Km/h unterstützt, gelten als Fahrräder, ohne wenn und aber! Weder Mindestalter noch Führerschein noch Mopedlappen oder sonstwas sind nötig. Das kommt bei den schnellen Pedelcs mit Unterstützung bis 45 Km/h ins Spiel. Übrigens werden Pedelecs auch schneller als 25 km/h - nur der Motor schaltet ab dieser Geschwindigkeit ab. Sie "schaffen" also durchaus mehr, wenn der fahrer es kann und möchte.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen