Rathaus und Kunstmuseum bleiben zur "Earth Hour" dunkel

|

In Stuttgart soll es um 20.30 Uhr dunkel werden. Die Kommune beteiligt sich zum sechsten Mal an der Aktion. Gleichzeitig wollen auch andere große Städte ihre Wahrzeichen in Dunkelheit hüllen. Auch Privatleute sind aufgerufen, symbolisch den Schalter umzulegen. Vor dem Kunstmuseum gibt es eine besondere Aktion: Dort würden am Samstag schon eine Stunde vor dem Start der eigentlichen Aktion mitgebrachte Glühlampen gegen die sparsamen LED-Leuchten getauscht werden, teilte die Stadt mit.

Ihren Ursprung hat die "Earth Hour" in Sydney, wo 2007 erstmals mehrere Hunderttausend Australier mitmachten. Weltweit nahmen im vergangenen Jahr rund 7000 Städte in 172 Ländern teil.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach tödlichem Unfall bei Aufhausen: Ermittler suchen weitere Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vergangenen Woche, bei dem ein 28-Jähriger zwischen Aufhausen und Königsbronn ums Leben kam, sucht die Polizei weiter Zeugen. weiter lesen