Randalierer greifen Ordner und Polizisten auf Wasen an

|
Fahrgeschäfte und Zelte des Volksfests Cannstatter Wasen. Foto: Werner/SDMG/Archiv  Foto: 

Weil ihnen der Zutritt in ein Festzelt verweigert wurde, haben mehrere Frauen und Männer auf dem Cannstatter Wasen Polizeibeamte und Ordner angegriffen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden dabei am Sonntagabend sechs Polizeibeamte und vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verletzt.

Nachdem die Angreifer erst einen 19 Jahre alte Ordner mit Faustschlägen und Fußtritten traktiert hatten, eilten andere Sicherheitsleute und Polizisten herbei, die ebenfalls attackiert wurden. Drei Beamte wurden durch Schläge und Tritte verletzt.

Der 35 Jahre alte Haupttäter riss einem Beamten sogar den Schlagstock vom Gürtel. „Mit diesem schlug er anschließend auf Polizeibeamte und mehrere Sicherheitsmitarbeiter ein und traf sie an Kopf und Armen“, heißt es von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Schließlich konnten die Beamten die vier Männer und drei Frauen im Alter zwischen 23 und 38 Jahren festnehmen. Gegen den Haupttäter und zwei 23 und 27 Jahre alte Schläger erließ ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montag Haftbefehle.

Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen