Rabiater Beziehungsstreit auf Bundesstraße

|

Ein junger Mann hat seine Ex-Freundin auf einer Bundesstraße in Schwaben verfolgt und sich dabei gleich mehrere Anzeigen eingehandelt. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag war die junge Frau am Samstagabend mit ihrem neuen Freund in Senden (Landkreis Neu-Ulm) unterwegs. Dabei wurden die beiden von dem 23-Jährigen verfolgt, der das Paar mit seinem Wagen in einer Kurve schließlich überholte und zum Anhalten zwingen wollte. Als der neue Freund der 24-Jährigen weiterfahren wollte, drängte ihn der rabiate Rivale ab und beide Autos stießen zusammen.

Dann ging es vor den Augen der jungen Frau erst richtig los: Die Kontrahenten lieferten sich auf der Fahrbahn eine handfeste Auseinandersetzung, bei der der aktuelle Freund leichte Verletzungen im Gesicht erlitt. Nun wird gegen den frustrierten Ex-Freund unter anderem wegen Körperverletzung, Nötigung im Straßenverkehr und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Zudem wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen