Prozession wie vor 600 Jahren

|
In Konstanz steigt ein Papstschrei-Wettbewerb.  Foto: 

Mit dem Wetter steht und fällt einer der Höhepunkte des Konzil-Festwochenendes in Konstanz. Geplant ist, dass sich heute eine Prozession nach dem Vorbild des Geschehens vom
11. November 1417 vom Konzil quer durch die Stadt bis zum Münster bewegt. Doch im strömenden Regen, der vorhergesagt ist, kann die Prozession nicht stattfinden. Alle anderen Programmpunkte, die zur Erinnerung an die Papstwahl vor 600 Jahren in der Innenstadt vorbereitet sind, sind nicht gefährdet.

Dazu gehören unter anderem ein Festakt im Konzil mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, ein ökumenischer Gottesdienst im Münster und ein Papstschrei-Wettbewerb am Konzil. An dem kann sich jeder beteiligen, der sich dazu berufen fühlt, von der Terrasse des Konzilgebäudes aus lauthals „Annuntio vobis gaudium magnum, habemus Papam“ in die Welt zu rufen. Heißt: „Ich verkünde euch eine große Freude, wir haben einen Papst.“

Vor 600 Jahren hatten 23 Kardinäle aus Frankreich, Spanien und Italien mit 30 Delegierten aus fünf Nationen im zugemauerten Konzil vom 8. November 1417 an um eine Entscheidung gerungen. Am Vormittag des 11. November war es dann soweit, dass der Name des neuen Papstes verkündet werden konnte: Martin V., benannt nach dem Patron des Tages, dem heilig gesprochenen Bischof Martin von Tours.

Der Wahl waren drei Jahre Reifungszeit vorausgegangen: Im November 1414 hatte das Konzil in Konstanz begonnen mit dem Ziel, die Kirche wieder zu einen. Denn zu dieser Zeit gab es drei Päpste. Drei Jahre hat es gedauert, bis sie ihrer Ämter enthoben waren und endlich der Einheitspapst gewählt werden konnte. Damit war die knapp 40 Jahre dauernde Kirchenspaltung beendet.

 Die Stadt Konstanz feiert diese bislang einzige Papstwahl nördlich der Alpen mit einem Festwochenende. Das begann bereits gestern mit einem der größten Martins-Umzüge des Landes.

Die Prozession zum Münster nach dem Festakt ist für 12 Uhr geplant. Nach Auskunft von Arabella Schwier, die die Konzil-Veranstaltungen mitorganisiert, wurde sie nach dem Vorbild der Prozession vor 600 Jahren zusammengestellt. Aber es muss trocken sein. „Die Gewänder vertragen den Regen nicht.“

Von 14 bis 18 Uhr sind die Besucher eingeladen, sich auf dem „Schauplatz Papstwahl“ zu tummeln. In der Konstanzer Innenstadt werden Führungen angeboten, Kurzvorträge gehalten und im Konzil wird erklärt, wie aus dem ehemaligen Kaufhaus das Konzilgebäude wurde. Nach dem Pontifikalamt am Sonntag laden erneut Führungen zum Bummel durch die Konzilgeschichte ein.

Info Mehr Details zu den Veranstaltungen in Konstanz gibt es im Internet unter www.konstanzer-konzil.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Liveticker: SSV Ulm 1846 Fußball gegen VfB Stuttgart II

Am Freitag um 19 Uhr empfängt der SSV Ulm 1846 Fußball den VfB Stuttgart II im Donaustadion. Alle Höhepunkte im Liveticker. weiter lesen