Polizei im Südwesten soll Spuckschutz bekommen

Polizisten müssen sich viel gefallen lassen –  und werden manchmal auch bespuckt. Um sie zu schützen, soll es künftig einen besonderen Schutz geben.

|
Spuckmaske aus dünner Baumwolle: Diese Variante wird in Bremen eingesetzt. Bald auch im Land?  Foto: 

Ekelerregend und gesundheitsgefährdend: Das Landesinnenministerium will die Polizei künftig vor Spuck-Attacken schützen. Das Land tendiert zur Anschaffung von Vollmasken, die den Festgenommenen in „begründeten Fällen“ über den Kopf gestülpt werden können, wie ein Sprecher des Ministeriums in Stuttgart mitteilte. Es seien zuvor bereits verschiedene Varianten des Spuckschutzes ausprobiert worden. Doch der Speichel sei nicht vollständig zurückgehalten worden.

Zahlen über tatsächliche  Spuckattacken gegen die Polizei im Südwesten liegen allerdings nicht vor. In Bremen wird beispielsweise auf Spuckhauben aus dünner Baumwolle gesetzt. Sie sollen weder die Atmung noch Hören oder Sehen einschränken. Eine Kritik an diesen Hauben ist aber, dass die Betroffenen damit unnötig zur Schau gestellt werden. In Niedersachsen hingegen wird auf Schutzmasken aus der Notfall- und Katastrophenmedizin gesetzt. Diese Halbmasken werden in begründeten Fällen Festgenommenen aufgesetzt, die anfangen zu spucken oder damit drohen.

Beamte würden schon seit Jahren immer mal wieder angespuckt, sagte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Rüdiger Seidenspinner. Das sei ekelhaft. Außerdem könnten durch den Speichel im Extremfall auch Krankheiten übertragen werden. „Wenn man solche Spuckattacken abstellen will, muss dem Delinquent so ein Spuckschutz verpasst werden.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unis und Kliniken im Südwesten fehlen Milliarden

Die Kommission für Hochschulbau mahnt den Investitionsstau an den Unis im Südwesten an. Sie kritisiert das Finanzministerium und macht Verbesserungsvorschläge. weiter lesen