Politik einfach erklärt

Wahlwerbung ist äußerst vielschichtig. Mit Programmversionen in besonders einfacher Sprache werben viele Parteien auch um Wähler, die der deutschen Sprache nur wenig mächtig sind.

|
Das SPD-Regierungsprogramm in "einfacher Sprache".  Foto: 

"Das ist ein Heft in leichter Sprache. Darin stehen die wichtigsten Inhalte aus dem Regierungs-Programm von der SPD. In Baden-Württemberg. In einem Regierungs-Programm steht, was eine Partei alles machen will. Wenn sie die Wahlen gewinnt. Und regieren darf." Zu diesem kurzen Text denke man sich nach jedem Satz einen Absatz und Trennungsstriche in zusammengesetzten Hauptwörtern.

Das kommt dem erfahrenen Zeitungsleser holprig daher? Stimmt, aber die Einleitung in das Wahlprogramm der Sozialdemokraten richtet sich auch nicht an ihn. Sondern an Menschen, die fast nicht lesen können, an Lernbehinderte oder an Ausländer, die mit der deutschen Sprache noch zu kämpfen haben.

Auf 28 Seiten hat ein Expertenbüro der Arbeiterwohlfahrt die wichtigsten Thesen der Landespartei zusammengefasst, in einfachen Sätzen mit jeweils nur einer einzigen Aussage, großer Schrift, schmalem Satzbild und Bindestrichen zwischen den Teilen zusammengesetzter Hauptwörter. Parteisprecher Andreas Reissig: "Das machen wir seit langem, gehört zum Standard."

Die SPD steht damit nicht allein, alle Landtagsparteien arbeiten mit derartigen Hilfen. Für die CDU hat die Lebenshilfe die Kernthesen zur Landtagswahl in einer Broschüre zusammengefasst, die man ebenfalls aus dem Internet herunterladen kann: "Am 13. März 2016 wird der Landtag von Baden-Württemberg neu gewählt. Dabei entscheiden Sie, welche Partei Sie im Land vertreten soll. Für diese Wahl hat die CDU ein Programm gemacht. In diesem Heft finden Sie die wichtigsten Dinge aus dem Regierungsprogramm in Leichter Sprache. CDU ist eine Abkürzung für: Christlich Demokratische Union."

Leichte Sprache und die nicht ganz so strengen Regeln folgende sogenannte einfache Sprache senken die Barrieren. Der Konjunktiv findet nicht statt, der Genitiv wird vermieden, ebenso fehlen Sprachbilder. Fremdwörter, so sie denn unvermeidlich sind, werden erklärt. Energiewende übersetzt die FDP so: "Es soll weniger Strom aus Kohle gemacht werden. Sondern es soll viel mehr Strom ,mit dem Wasser' und Sonne gemacht werden." Im Netz gehen solche Erklärungen einfach: Mit der Maus drüber, schon poppt die Übersetzung eines Fremdworts auf.

Die Grünen muten ihren Lesern etwas mehr an philosophischer Lebensbetrachtung zu. Leichte Sprache wendet sich ja nicht an Dummies. Das liest sich so: "Winfried Kretschmann sagt: ,Ich frage mich: Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Die Menschen ändern sich. Alle Menschen in der Gesellschaft haben früher ähnlich gelebt. Heute gibt es mehr unterschiedliche Menschen. Und diese Menschen haben ein sehr unterschiedliches Leben. Wir müssen diese unterschiedlichen Menschen anerkennen. Und wir müssen verstehen: Diese Menschen sind gut für unsere Gesellschaft.'" Die Regierungspartei präsentiert ihr Programm zudem in Gebärdensprache.

Die Linke schließlich fasst ihre Thesen auf 33 Seiten zusammen und nutzt dabei die gleichen Bilder wie die FDP. Nur bei der AfD findet sich nichts in leichter Sprache: "No Results Found" antwortet die Webseite in leichtem Englisch. Vielleicht sind deren Thesen ja auch schon einfach genug.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen