Panini witzelt: Nach WM-Ausweitung „große Brötchen backen“

|

Der Sammelbildchen-Hersteller Panini nimmt den Spott in den sozialen Netzwerken über die Ausweitung der Fußball-WM auf 48 Teams mit Humor. „In Zeiten von Fake-News würde sich doch die Schlagzeile anbieten: Panini wars! Unterzeile: Die Klebekonterfei-Könige können 2026 so richtig große Brötchen backen“, sagte der Geschäftsführer der deutschen Panini-Tochter, Hermann Paul, am Dienstag. Zuvor hatte das Council des Fußball-Weltverbands FIFA beschlossen, dass von 2026 an 48 Mannschaften an der Weltmeisterschaft teilnehmen dürfen.

Twitter-Nutzer verbreiteten daraufhin Bilder von angeblichen Panini-Alben in Riesengröße, empfahlen den Kauf von Aktien des Unternehmens und unterstellten, dass erste Fans der Klebebildchen schon jetzt mit dem Sparen für die Ausgabe 2026 beginnen müssten. „De facto ist die besagte WM für uns noch so weit weg, dass wir uns über die Ausgestaltung des Sammelalbums jetzt noch keine Gedanken machen müssen. Wir freuen uns aber über pfiffige Anregungen über die sozialen Medien“, sagte Geschäftsführer Paul.

Tweet von Thorsten Legat zu Panini-Album

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen