Online-Petition für Großkreutz: Fans wollen Rückholaktion

|
Kevin Großkreutz. Foto: Ina Fassbender/Archiv

Mithilfe einer Internet-Petition wollen zahlreiche Fans den VfB Stuttgart zu einer Rückholaktion von Kevin Großkreutz bewegen. Bis Montagnachmittag hatten bereits über 15 000 Anhänger die Aktion mit dem Namen „Kevin Großkreutz zurück zum VfB Stuttgart“ im Netz unterschrieben. „Er war der einzige Spieler der sich direkt nach dem Abstieg letztes Jahr zum VFB bekannt hat und sein Versprechen auch in die Tat umgesetzt hat. Er gab immer 1893 Prozent für den Verein“, begründen die Initiatoren die Aktion. Nach einer nächtlichen Tour durch die Stadt und der Verwicklung in eine Prügelei hatte sich der Fußball-Zweitligist vergangene Woche vom Weltmeister getrennt.

Großkreutz-Petition

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tödlicher Motorradunfall: Gaffer meldet sich bei Polizei

Ein 27-jähriger Heidenheimer gibt zu, verunglückten Motorradfahrer gefilmt zu haben. Sein Handy wurde von der Polizei beschlagnahmt. weiter lesen