Olympiade der Köche zieht von Erfurt nach Stuttgart

|
Medaillen liegen in Erfurt für die Siegerehrung der Kocholympiade bereit. Foto: Martin Schutt/Archiv  Foto: 

Einer der weltgrößten Kochwettbewerbe zieht von Thüringen nach Baden-Württemberg. Die nächste Olympiade der Köche soll 2020 nicht in Erfurt, sondern in Stuttgart veranstaltet werden, wie der Verband der Köche Deutschlands (VKD) am Dienstag auf seiner Internetseite mitteilte. Die baden-württembergische Landeshauptstadt biete die Möglichkeit, die Veranstaltung international besser zu präsentieren, hieß es zur Begründung. Der Ortswechsel sei „ein Schritt in die Zukunft“, erklärte VKD-Präsident Andreas Becker. Die Kocholympiade war fünfmal in Erfurt ausgetragen worden, zuletzt im vergangenen Oktober.

Tourismusminister Guido Wolf (CDU) nannte diese Entscheidung „eine gute Nachricht für das Tourismusland Baden-Württemberg“. Die Anstrengungen der DEHOGA Baden-Württemberg e.V. und der Messe Stuttgart seien belohnt worden.

Die Messe Erfurt und das Wirtschaftsministerium reagierten mit Enttäuschung. Er bedauere die Entscheidung sehr, erklärte Wirtschaftsstaatssekretär Georg Maier, der Aufsichtsratsvorsitzender der Messe Erfurt ist. Seit dem Jahr 2000, als Erfurt erstmals Gastgeber der Kocholympiade war, habe sich zwischen der Messe und dem Ausrichterverband eine enge und konstruktive Zusammenarbeit entwickelt. Für die 25. Auflage der Olympiade im Jahr 2020 seien Messe und Land dem Verband „sehr weit“ entgegengekommen. Das Land habe einen sechsstelligen Betrag für die Veranstaltung zugesichert.

In Stuttgart soll die Olympiade an die Fachmesse Intergastra für Gastronomie und Hotellerie angebunden werden. Angesichts von rund 100 000 Intergastra-Besuchern könne die Kocholympiade ein größeres Fachpublikum ansprechen, hieß es.

An der nunmehr letzten Olympiade in Erfurt hatten im vergangenen Herbst 2000 Köche und Patissiers aus 59 Ländern teilgenommen.

Mitteilung Verband der Köche Deutschlands

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kreisfreiheit: Werden die Bürger gefragt?

Die Neu-Ulmer SPD will die Menschen in der Stadt über den Austritt der Stadt Neu-Ulm aus dem Landkreis entscheiden lassen. Zwei Wege sind dabei denkbar. weiter lesen