Oberste Verwaltungsrichter bestätigen Winnenden-Urteil

|

 4 S 1251/15). Einen Berufungsantrag des Landes gegen ein entsprechendes Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart wies der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim ab. Auch wenn der Amokläufer in der Albertville-Realschule damals nicht auf die Frau schoss, sei sie doch in Lebensgefahr gewesen und durch das erlittene Trauma dienstunfähig, hatten die Stuttgarter Richter entschieden.

An dieser Feststellung sei nichts zu beanstanden, befand der Verwaltungsgerichtshof nun und sah auch keine grundsätzliche Bedeutung des Falles, die eine Berufung rechtfertige. Die Frau war Lehrerin in Winnenden, als der 17-jährige Tim K. am 11. März 2009 an ihrer Schule zwölf Menschen erschoss. Sie erlitt ein schweres Trauma. 2013 ließ sie sich in den vorzeitigen Ruhestand versetzen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen