NOTIZEN vom 8. Dezember

|

Tragödie auf der A 81

Untergruppenbach - Eine 27-Jährige ist bei einem Unfall auf der Autobahn81 bei Heilbronn ums Leben gekommen. Die einjährige Tochter der Frau überlebte den Unfall schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Ein Auto war kurz nach der Anschlussstelle Untergruppenbach mit einem geplatzten Reifen auf der Autobahn liegen geblieben. Als eine 56-Jährige versuchte, mit ihrem Auto dem Pannenwagen auszuweichen, stieß sie laut Polizei mit dem Auto der Mutter zusammen. Dieses kam dadurch von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die 27-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Unfälle auf Schnee und Eis

Offenburg/Baden-Baden - Der erneute Schneefall war zwar angekündigt, viele Autofahrer in der Ortenau und am Schwarzwaldrand waren gestern trotzdem überrascht: 70 Verkehrsunfälle bei winterlichen Straßenverhältnissen meldete die Polizei allein aus dem Ortenaukreis. Auf schneebedeckten Fahrbahnen kam es zu Blechschäden im ganzen Kreisgebiet, ein Unfall endete mit einem Leichtverletzten. Auf Schnee und Eis kamen auch im Kreis Rastatt und in Baden-Baden viele Autofahrer ins Rutschen. Die Polizei meldete mehr als 40 Glatteisunfälle in zweieinhalb Stunden. Auch hier blieb es fast immer bei Blechschäden.

Solaranlage gestohlen

Kirchdorf - Unbekannte haben vom Dach eines Maschinenschuppens bei Kirchdorf (Landkreis Biberach) eine Solaranlage gestohlen. Der Schaden wird von der Polizei mit rund 50 000 Euro angegeben. Die Unbekannten kappten die Leitungen zwischen allen 128 Solarmodulen und holten die Module von dem vier Meter hohen Dach. Weil ein Modul etwa 20 Kilo wiegt und unhandlich ist, geht die Polizei von mindestens zwei Tätern aus. Die Tatzeit liegt zwischen Montag und Mittwoch, berichteten die Ermittler gestern.

Früher freie Fahrt

Böblingen - Drei Monate früher als ursprünglich vorgesehen sind die Bauarbeiter auf der A 81 zwischen Böblingen-Hulb und Gärtringen fertig geworden. Noch vor Weihnachten werde die Baustelle weitgehend abgeräumt sein, teilte gestern Infrastrukturminister Winfried Hermann (Grüne) mit. Rund 35,6 Millionen Euro kostet der sechsstreifige Ausbau der Autobahn im Kreis Böblingen, seit Mai 2011 wurde gearbeitet. "Eine gute Ablaufplanung sowie leistungsfähige Baufirmen" hätten dazu beigetragen, dass der Verkehr deutlich früher als geplant auf allen sechs Fahrstreifen fließen kann", sagte der Stuttgarter Regierungspräsident Johannes Schmalzl.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Oberbürgermeister Gunter Czisch: „Wir müssen mit klarer Kante antworten!“

Oberbürgermeister Gunter Czisch im Interview über die Sicherheitslage in der Bahnhofstraße, überzogene Reaktionen des Handels und neue Ideen für eine attraktive City. weiter lesen