Notizen vom 29. Februar 2016

|

Leichenfund im Wald

Kürnbach - Ein Spaziergänger hat in einem Wald bei Kürnbach (Kreis Karlsruhe) einen toten Mann unter einem Auto entdeckt. Ein Verbrechen schließen die Ermittler aus, wie ein Polizeisprecher sagte. Ob der 55-Jährige von seinem Wagen überrollt wurde oder vielleicht einen Herzinfarkt erlitten habe, sei Spekulation. Womöglich müsse obduziert werden. Der Mann hatte mit einem Bekannten im Wald Holz gemacht. Später fuhr der andere Mann mit seinem Traktor davon, der 55-Jährige wollte noch aufräumen.

Wahlplakate zerstört

Lauda-Königshofen - Unbekannte haben ihre Zerstörungswut an Dutzenden Wahlplakaten im Main-Tauber-Kreis ausgelassen. Wie die Polizei mitteilte, rissen die Täter in Lauda-Königshofen und Unterbalbach Wahlplakate und Aufsteller aller Parteien ab und stießen große Werbeplakate um. Ein Polizeisprecher sagte, der Schaden könne sich auf mehrere tausend Euro summieren.

Ein Toter bei Brand

Oberried - Ein Mensch ist bei einem Brand im Breisgau am Samstag umgekommen. Das Feuer war nach Polizeiangaben in einem Mehrfamilienhaus in Oberried aus zunächst ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot ausgerückt und evakuierte die vier Wohnungen im Haus. Bei den Löscharbeiten wurde der Leichnam gefunden. Laut Polizei könnte es sich um einen 60 Jahre alten Bewohner handeln. Die Identität ist noch nicht geklärt. Ein 19 Jahre alter Feuerwehrmann wurde bei einer Rettungsaktion schwer verletzt, zwei Bewohner erlitten leichte Rauchvergiftungen.

Trucker greift ein

Grünsfeld - Ein Lastwagenfahrer hat der Trunkenheitsfahrt eines Mannes an einer Rastanlage der Autobahn 81 nahe Grünsfeld (Main-Tauber-Kreis) ein Ende gesetzt. Dem 39-Jährigen war ein Betrunkener am Steuer eines Kleinlasters aufgefallen. Der Transporter überrollte beim Wenden einen Bordstein und fuhr mit heulendem Motor rückwärts in Richtung Auffahrt. Der 39-Jährige rannte hinter dem Transporter her, der Betrunkene stoppte. Polizisten stellten knapp drei Promille im Blut des Fahrers fest.

Tödliches Feuer

Welzheim - Bei einem Brand in einem Haus in Welzheim (Rems-Murr-Kreis) ist am Samstagmorgen ein Mann getötet worden. Die Polizei vermutet, dass der 72-Jährige beim Rauchen im Bett eingeschlafen war. Als der Senior die Flammen bemerkte, rief er noch nach seinem Sohn im Erdgeschoss. Dieser konnte seinem Vater aber wegen des starken Rauchs nicht mehr helfen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen