NOTIZEN vom 19. Juli 2013

|

Tödlicher Badeunfall

Konstanz - Ein 16-Jähriger ist nach einem Badeunfall im Bodensee gestorben. Einige Jugendliche hatten am Mittwoch vom Ufer aus beobachtet, dass der Junge untergegangen war und verständigten die Polizei. Taucher fanden den Jugendlichen in zehn Metern Tiefe. Er konnte wiederbelebt werden, starb jedoch am Abend im Krankenhaus. Die Umstände des Unglücks sind noch nicht geklärt. An der Unfallstelle, dem "Seerhein", durchströmt der Rhein den Bodensee.

Busfahrer streiken

Tübingen/Berlin - In den Regionen Tübingen, Ulm, Friedrichshafen und Weingarten hat gestern ein Streik der Busfahrer begonnen. Wie die Bahn AG mitteilte, sei Personal der DB Zug-Bus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) in den Ausstand getreten. Grund für den Streik sind die Tarifverhandlungen für 400 Fahrer an vier Standorten. Der Arbeitgeber fordere Lohnkürzungen. "Die Fahrer sollen für weniger Geld länger arbeiten", sagt Maria Winkler von Verdi.

Tödlicher Sturz durch Glas

Singen - Ein 21-Jähriger ist in einer Arbeitspause durch eine Glaskuppel gestürzt und tödlich verletzt worden. Der Mann hatte mit seinen Arbeitskollegen eine Firmenhalle saniert, wie die Polizei gestern mitteilte. In der Pause setzte er sich trotz der Warnung seiner Kollegen auf eine Glaskuppel des Daches und brach ein. Dabei stürzte er rund zehn Meter in die Tiefe und verletzte sich so schwer am Kopf, dass er im Krankenhaus starb.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen