Notizen vom 16. Januar 2016

|

Flüchtiger Fahrer in Haft

Bad Rappenau - Die Polizei hat jetzt einen flüchtigen Autofahrer in Bad Rappenau (Kreis Heilbronn) gefasst. Der 28-Jährige war Ende Dezember in Siegelsbach (Kreis Heilbronn) vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet, bis er in einer Sackgasse landete. Daraufhin rammte er das Polizeiauto und fuhr auf die Polizisten zu, die ausgestiegen waren. Die Beamten schossen aufs Auto, aber Fahrer und Beifahrerin konnten entkommen. Jetzt wurde der Mann festgenommen.

Auto umgeworfen

Mannheim - Unbekannte haben in Mannheim ein parkendes Auto umgekippt, aber 200 US-Dollar und Wertsachen ließen die Täter im Wagen. Daher vermutet die Polizei keine kriminellen Hintergründe, sondern Übermut, Trunkenheit und Vandalismus.

Neunjähriger verunglückt

Heidelberg - Bei einem Unfall in Heidelberg ist ein neunjähriger Junge ums Leben gekommen. Er wollte in der Nähe einer Grundschule eine Straße überqueren, als er von einem Transporter erfasst und tödlich verletzt wurde. Mehrere Schüler und Lehrer wurden Augenzeugen des Unfalls, sie wurden von Notfallseelsorgern psychologisch betreut. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar.

Heizöl in Kanalisation

Pforzheim - Heizöl in der Kanalisation hat in Pforzheim die Polizei auf den Plan gerufen. Demnach war das Öl aus zunächst unbekannten Gründen aus einem Tank der Feuerwache Huchenfeld ausgelaufen. Nachdem das Heizöl in einer Baugrube bei der Feuerwache entdeckt worden war, wurden mehr als 500 Liter Öl-Wasser-Gemisch abgepumpt. Das Heizöl war durch die Kanalisation bis zur Kläranlage Würmtal gelangt. Experten des Umweltamtes und der Polizei untersuchen die Ursache und die Auswirkungen auf die Umwelt.

84-Jährige vertreibt Diebe

Ladenburg - Eine Seniorin hat zwei Trickdiebe durch Brüllen aus ihrer Wohnung vertrieben. "Hut ab", sagte ein Polizeisprecher. "Zwar hätte sie die Männer nicht vor der offenen Tür warten lassen dürfen. Aber dann hat sie sich genau richtig verhalten". Die Betrüger hatten die 84-Jährige vor deren Wohnung in Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis) angesprochen. Dort baten sie um Stift und Zettel, angeblich weil sie einer Tante eine Nachricht hinterlassen wollten. Während die Frau die Schreibutensilien holte, betraten die Männer die Wohnung und begannen nach Wertsachen zu suchen. Doch die Seniorin erkannte den so genannten Zettel-Trick und schrie die Männer wütend an. Die rannten ohne Beute weg.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Krach – Stimmen aus der Region: „Alle noch auf Endorphin“

Die Abgeordneten der Region zeigen sich angesichts des Scheiterns überrascht. Wie es weitergeht, ist für viele unklar. weiter lesen