NOTIZEN vom 15. Juli 2013

|

Ballon landet im See

Sipplingen - Ein Heißluftballon mit vier Personen musste am Samstag vor Sipplingen (Bodenseekreis) notwassern. Die Wasserschutzpolizei war schnell mit einem Boot zur Stelle und rettete die Besatzung aus dem Bodensee. Zu dem Zeitpunkt sei der Ballonkorb bereits fast ganz im Wasser versunken gewesen, teilte die Polizei mit. Der Korb wurde am Polizeiboot gesichert und mit DLRG-Hilfe ans Ufer geschleppt. Verletzt wurde niemand.

Kanufahrer rettet Kind

Künzelsau - Durch beherztes Eingreifen hat ein Kanufahrer einen 10-Jährigen vor dem Ertrinken gerettet. Wie die Polizei mitteilte, hat das Kind mit zwei Freunden am Ufer des Kocher bei Künzelsau (Hohenlohekreis) gespielt. Obwohl keiner der Buben schwimmen konnte, standen sie auf einer Treppe bis zur Hüfte im Wasser. Der Zehnjährige rutschte aus und fiel ins tiefere Wasser. Ein 49-jähriger Kanufahrer sprang in den Fluss und zog den Jungen an Land. Der Lebensretter schenkte dem Kind schließlich auch noch eine Schwimmweste.

Verdächtige Dosen

Karlsruhe - Zwei verdächtige Dosen in unmittelbarer Nähe der Bundesanwaltschaft haben gestern in Karlsruhe die Sicherheitskräfte beschäftigt. Wie die Polizei mitteilte, untersuchten Spezialisten die beiden "metallischen Gegenstände", die sich als harmlos erwiesen. Um festzustellen, ob sich explosives Material darin befindet, seien die Dosen mit einem Wasserstrahl beschossen worden, hieß es. Um jede Gefahr auszuschließen, sperrte die Polizei die Gegend weiträumig ab.

Gleitschirm abgestürzt

Oppenau - Beim Absturz aus 200 Meter Höhe ist ein Gleitschirmpilot umgekommen. Der 61-Jährige verunglückte am Samstag in Oppenau (Ortenaukreis). Das Unglück ereignete sich nur wenige Meter vom Startplatz des Gleitschirmfliegers entfernt, teilte die Polizei mit. Für den 61-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Das bergige Gebiet im Nordschwarzwald ist bei Gleitschirmfliegern beliebt, immer wieder kommt es zu Unfällen.

Mit Messer zugestochen

Münsingen - Ein 36 Jahre alter Mann hat in Münsingen (Kreis Reutlingen) mit einem Messer auf seine Ehefrau eingestochen. Das Paar lebt getrennt. Die 34-Jährige erlitt nach Auskunft der Polizei schwere Verletzungen im Halsbereich. Der Täter flüchtete zunächst zu Fuß. Er wurde im Umfeld des in Balingen stattfindenden "Bang Your Head"-Festivals festgenommen. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Polizei im Alkohol-Einsatz

Tuttlingen - Gleich sieben Betrunkene musste die Polizei im Kreis Tuttlingen in der Nacht auf Sonntag in Gewahrsam nehmen. In Trossingen konnte sich ein 67-Jähriger nicht mehr auf den Beinen halten, in Gosheim lag ein 29-Jähriger auf einer Straße. In Tuttlingen wurden ein 14- und ein Zwölfjähriger stark alkoholisiert aufgegriffen, ein 47-Jähriger lag betrunken auf einem Gehweg. In Spaichingen wurde ein 17-Jähriger ausfällig, in Immendingen konnte eine 26-jährige Frau mit 2,23 Promille ihre Haustür nicht mehr aufschließen. In allen Fällen folgen Rechnungen: Allein für den Einsatz der Streife 93 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen