Nicaraguanischer Dichter Cardenal beginnt Lesereise

|
Der Dichter Ernesto Cardenal. Foto: German Miranda/Archiv

Der nicaraguanische Dichter Ernesto Cardenal beginnt seine Lesereise in Deutschland. Der 92-Jährige sei „gut und glücklich“ in Stuttgart eingetroffen, sagte sein Assistentin Luz Marina Acosta am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Am kommenden Samstag verleiht die Bergische Universität Wuppertal dem Schriftsteller die Ehrendoktorwürde für seinen Beitrag zur Weltliteratur.

Cardenal ist einer der bekanntesten Autoren Nicaraguas und hat vor allem in Deutschland eine treue Fangemeinde. Der Priester beteiligte sich an dem Sturz des Diktators Anastasio Somoza und war nach dem Sieg der Revolution 1979 Kulturminister der sandinistischen Regierung. Später überwarf er sich allerdings mit seinen einstigen Kampfgenossen und ist heute ein scharfer Kritiker von Präsident Daniel Ortega.

Zuletzt war er von einer früheren Angestellten auf die Zahlung von rund 800 000 US-Dollar (757 000 Euro) verklagt worden. Der Autor wittert dahinter politische Motive. „Wir leben in einer Diktatur und ich bin ein politisch Verfolgter“, sagte er.

Termine Lesereise

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen