Neues Museum erinnert an den "Trompeter von Säckingen"

|

Juli) an für Besucher geöffnet sein, wie die Organisatoren am Montag mitteilten. Eine multimediale Dauerausstellung widme sich Scheffels 1854 erschienenem Erstlingswerk "Der Trompeter von Säckingen". Es war der Bestseller des Autors und zeitweise eines der meistgelesenen Bücher Deutschlands.

Das Museum zeige die Geschichte des Buchs sowie Scheffels Verbindung zu der Stadt an der deutsch-schweizerischen Grenze, in der die Liebesgeschichte spielt und die mit Scheffels Werk weltweit als "Trompeterstadt" bekannt wurde. Beheimatet ist es im Schloss Schönau, angrenzend an das dortige Trompetenmuseum. Gezeigt wird dort den Angaben zufolge eine der bedeutendsten Trompetensammlungen der Welt.

"Der Trompeter von Säckingen" ist eines der bedeutendsten Werke des Dichters. Berühmt wurde es, als 30 Jahre später eine Oper mit dem gleichen Namen daraus komponiert wurde. Seit der Uraufführung des Stückes 1884 in Leipzig wird Säckingen auch als "Trompeterstadt" bezeichnet. Scheffel lebte knapp zwei Jahre in der Stadt (1850-1852).

Initiiert wurde die Schau unter anderem vom Museum für Literatur am Oberrhein in Karlsruhe, der Stadt Bad Säckingen und dem Landkreis.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

In einer Eislinger Tiefgarage am Bahnhof hat eine Frau am Donnerstagmittag in einem geparkten Auto drei Leichen entdeckt. weiter lesen