Naturschutzverbände: Mehr Personal für Umweltverwaltung

|

Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) hatte am Dienstag eine Studie zur Personalausstattung im Umweltbereich vorgestellt, wonach der Südwesten bei einem Vergleich mit Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen den letzten Platz belegt. "Auf jeden Fall braucht es neue Stellen", sagte auch die stellvertretende Nabu-Landesgeschäftsführerin Ingrid Eberhardt-Schad.

Die Gutachter kommen für 2015 auf 3825 Mitarbeiter des Landes und der Kommunen im Umweltbereich. Untersteller selbst hatte am Dienstag auf "Elemente einer Mangelverwaltung" hingewiesen und betont, dass die Grenze der Belastbarkeit in der Umweltverwaltung erreicht sei. Die Landesverwaltung verfüge im Umweltbereich laut Gutachten über 17 Prozent weniger Stellen als 2006.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tourismus im Alb-Donau-Kreis: Mischung aus Traumtouren und Welterbe

Der Deutsche Wanderverband hat vier Premiumwege im Alb-Donau-Kreis ausgezeichnet. Das Siegel ist begehrt: Das Angebot wird überregional beworben. weiter lesen