Naturschützer rufen zum Zählen der Wintervögel auf

|
Ein Vogel singt auf einem Ast. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Wie viele Vöglein sind schon da? Naturschützer rufen am Wochenende dazu auf, Vögel zu zählen. Naturfreunde sollen vom 6. bis 8. Januar eine Stunde lang Tiere im Garten, auf dem Balkon oder im Park zählen und melden, wie der Naturschutzbund Nabu Baden-Württemberg am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. An der jährlichen Aktion „Stunde der Wintervögel“ beteiligten sich im Vorjahr 8000 Menschen im Land - bundesweit lag Baden-Württemberg damit bei der Beteiligung auf den vierten Platz. Am häufigsten gesichtet wurde der Spatz, gefolgt von Kohl- und Blaumeise.

Dieses Jahr erwarten die Fachleute die Ergebnisse den Angaben zufolge mit besonderer Spannung. „Uns erreichen seit dem Spätherbst aus unterschiedlichen Landesteilen immer wieder besorgte Anrufe, weil sich wenig Vögel zeigen“, sagte Nabu-Vogelexperte Stefan Bosch. Auch der Kälteeinbruch dürfte sich bemerkbar machen: „Jetzt wo der Winter ernst macht und die Vögel weniger Futter in der freien Natur finden, müssten sie eigentlich vermehrt in die Gärten kommen.“

Informationen zur "Stunde der Wintervögel"

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen