Nationalpark und Region: Gemeinsame Tourismusstrategie

|
Der Nationalpark Schwarzwald bei Baiersbronn. Foto: Sönke Möhl/Archiv  Foto: 

Der Nationalpark Schwarzwald soll nicht nur ein Ort ungestörter Naturentwicklung sein, sondern auch den Tourismus beflügeln. Dazu haben die Nationalparkverwaltung und die umliegende Region ein gemeinsames Konzept entwickelt, deren Umsetzung jetzt beginnen soll. „Mit dem Nationalpark haben wir die einmalige Chance, uns als Region neu aufzustellen und nicht nur touristisch, sondern auch gesamtgesellschaftlich weiterzuentwickeln“, teilte der Geschäftsführer der Nationalparkregion, Patrick Schreib, am Donnerstag in Baiersbronn mit.

Wichtig ist nach Schreibs Angaben die gelungene Einigung auf eine gemeinsame Finanzierung des 2015 gegründeten Vereins Nationalparkregion. In ihm sind 18 Gemeinden und Städte sowie der Landkreis Freudenstadt vertreten. Erste Projekte seien eine gemeinsame Wanderkarte und Nationalpark-Infopunkte. An hölzernen Stelen sollen künftig überall in der Region Informationen für Wanderer und andere Gäste angebracht werden.

Der zweigeteilte Nationalpark Schwarzwald wurde 2014 gegründet und umfasst eine Fläche von gut 100 Quadratkilometern am Hauptkamm des Nordschwarzwalds. Im Kernbereich darf sich die Natur bereits heute ohne menschliche Eingriffe entwickeln.

Nationalpark Schwarzwald

Nationalparkregion Schwarzwald

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen