Nabu beginnt Renaturierung der Bodenmöser

Der Naturschutzbund (Nabu) Baden-Württemberg will die Bodenmöser im Allgäu in den kommenden drei Jahren renaturieren.

|

Ziel sei es, den wertvollen Lebensraum zu bewahren und das lebenswichtige Wasser im Moor zu halten, teilte der Nabu am Mittwoch in Stuttgart mit. In der ersten Phase im Oktober werden auf vier Teilflächen Naturschutzmaßnahmen durchgeführt.

In der zweiten Phase sollen im kommenden Jahr drei weitere Teilflächen ökologisch aufgewertet werden. Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 250.000 Euro. Moore wie die Bodenmöser bieten spezialisierten Pflanzen und Lebewesen wichtigen Lebensraum und sind zudem bedeutsame Kohlenstoffspeicher. Durch Entwässerung und Torfabbau wurden in der Vergangenheit viele Moore zerstört oder stark geschädigt.

Die Allgäuer Bodenmöser sind eines der artenreichsten Gebiete in Baden-Württemberg. Hier sind allein 148 Vogel- und 686 Insektenarten zu Hause. Weil auch dort große Teile entwässert wurden, soll der Wasserstand nun bis knapp unter die Oberfläche erhöht werden wie im Ursprungszustand. Die alten Entwässerungsgräben sollen mit ehemaligem Grabenaushub aufgefüllt oder mit holzverstärkten Torfdämmen abgedichtet werden. Außerdem werden Fichten gefällt, die in den vergangenen Jahrzehnten das Moor erobert haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Innenstadthandel klagt über Gewalt und Drogen

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen