Musiker DJ BoBo hat in der Backstube Disziplin gelernt

|

Der Schweizer Musiker DJ BoBo (49) kann mit seinem Ausbildungsberuf wenig anfangen. „Ich war damals 15 und wusste nicht, was ich machen sollte. Jeder im Dorf hat eine Ausbildung begonnen, also habe ich mich für eine Bäckerlehre entschieden“, sagte er in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Spaß habe ihm der Beruf nicht gemacht, die Arbeitszeiten früh morgens empfand er als Belastung: „Ich habe zwei Dinge gelernt damals: Disziplin und Durchbeißen.“ Dass er die Lehre zum Bäcker und Konditor zu Ende gemacht habe, wundere ihn noch heute.

DJ BoBo alias Peter René Baumann hat dieses Jahr sein 25. Bühnenjubiläum. Am Freitag (13. Januar) startet er im Europa-Park in Rust seine neue Tour „Mystorial“. Geplant sind laut Veranstalter zunächst 30 Konzerte in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Danach gehe die Tour nach Nord- und Osteuropa sowie Südamerika.

Der Schweizer ist einer der wenigen Künstler des sogenannten Eurodance-Phänomens der 1990er Jahre, die noch Lieder schreiben und mit ihren Konzerten auch große Hallen füllen. Seinen ersten Hit hatte er 1992 mit „Somebody Dance With Me“, weitere folgten.

DJ BoBo

Tour Mystorial

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kostenlos Bus fahren an vier Adventssamstagen

Alle Ulmer Fraktionen wollen den baustellengeplagten Handel vor Weihnachten unterstützen. Der Nahverkehr soll an Adventssamstagen kostenlos sein. weiter lesen