Munitionsfund gibt der Polizei Rätsel auf

Ein Munitionsfund, der möglicherweise in einem Zusammenhang mit dem rassistischen Ku-Klux-Klan steht, gibt der Polizei immer größere Rätsel auf.

|

Laut Mitteilung des Landeskriminalamts LKA hat eine Passantin am Mittwochabend rund 250 Patronen im Wald bei Plochingen gefunden. Die Munition im Kaliber neun Millimeter sei "lose verstreut" im Freien gelegen, heißt es bei der Polizei.

Bereits im Oktober vergangenen Jahres hatte die Polizei nach einem Hinweis ganz in der Nähe des Fundorts ein vergrabenes Päckchen mit Munition gefunden. Darin waren rund 160 Schuss scharfer Munition tschechischer Herkunft sichergestellt worden. Ausgangspunkt des Fundes war ein anonymes Schreiben an die Zeitung "Stuttgarter Nachrichten", in dem der Hinweis auf die Munition gegeben wurde - und ein Zusammenhang mit dem rassistischen "Ku-Klux-Klan" angedeutet wurde.

Die Experten des LKA ermitteln in der Sache in alle Richtungen, heute suchte die Polizei in der Gegend erneut, dabei wurden 80 weitere Patronen gefunden. Da nicht auszuschließen sei, dass noch weitere Munition in der Gegend herumliege, wird die Bevölkerung um Vorsicht gebeten - und darum, bei einem Fund sofort die Polizei zu verständigen. Bei dem Fundort handelt es sich um die "Bühleiche" im Plochinger Stadtteil Stumpenhof.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen