Münster Rottweil nach Sanierung wieder geöffnet

|
Ein Kruzifix im Münster in Rottweil. Foto: Sina Schuldt  Foto: 

Nach zweijähriger Innensanierung hat in Baden-Württembergs ältester Stadt Rottweil pünktlich zur Adventszeit wieder das Münster geöffnet. Das Bistum Rottenburg-Stuttgart feierte das Heilig-Kreuz-Münster am ersten Adventssonntag mit einem festlichen Gottesdienst. Münsterpfarrer Martin Stöffelmaier sagte bereits vorab, dass er auf die neue Strahlkraft der Kirche setze, um den Gläubigen Halt zu geben. Der gesamte Innenraum sei im Einklang mit den Denkmalschutzbehörden sehr aufwendig von Schmutz und Staub befreit worden. „Das sollte für die nächsten 100 Jahre reichen“, sagte Stöffelmaier.

Die Ursprünge der Kirche gehen nach Darstellung des Münsterexperten Berthold Hildebrand auf das 12. Jahrhundert zurück. Besonderheit nach der Sanierung sei die völlig neue Innenbeleuchtung mit LED-Strahlern. „Das ist ein Quantensprung und eine Lichterfahrung, wie es sie noch nicht gab“, sagte Hildebrand. Es gebe eine neue Raumerfahrung, weil die Hängelampen entfernt seien. „Es gibt keine dunklen Ecken, keine Schatten mehr. Die Gotik spürt man völlig neu“, sagte Hildebrand.

Nach Kirchenangaben sind rund 2,3 Millionen Euro in die Innensanierung geflossen. Allein der Förderverein Münsterbauhütte habe 1,3 Millionen Euro durch Spenden, Verkaufsaktionen und Mitgliedsbeiträge beigesteuert, sagte Hildebrand. „Das Gold an den Skulpturen und am Gesprenge der Altäre glänzt wieder“, sagte er. Erneuert wurden wegen des schlechten Zustandes auch die Kirchenbänke. Das äußere Mauerwerk des Münsters war bereits in den Jahren 1990 bis 2006 vom Boden bis zur Turmspitze restauriert worden.

Münster

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen