Ministerium will Erkenntnisse zum Doping freigeben

Auch nach dem Rücktritt von großen Teilen der Evaluierungskommission zur Doping-Vergangenheit der Freiburger Sportmedizin drängt das Wissenschaftsministerium Baden-Württembergs darauf, die bisherigen Forschungsergebnisse der Forscher zu veröffentlichen.

|

Die Behörde von Ministerin Theresia Bauer (Grüne) sei an einer größtmöglichen Transparenz der Ergebnisse interessiert, erklärte ein Sprecher am Mittwoch.

"Für uns stehen nach wie vor einzig und allein die wissenschaftlichen Erkenntnisse von inzwischen neun Jahren Kommissionsarbeit im Vordergrund", erklärte der Sprecher. "Diese Ergebnisse gehören der Öffentlichkeit. Sie hat ein Recht darauf, zu erfahren, welche Vorgänge und Verstrickungen es rund um die Freiburger Sportmedizin gegeben hat."

Am Dienstag waren fünf der sechs Mitglieder der Kommission zurückgetreten. Sie begründeten den Schritt mit eingeschränkten Arbeitsmöglichkeiten, die keine vollständige Unabhängigkeit gewährleistet hätten. Nur Kommissionsleiterin Letizia Paoli hatte das Schreiben nicht unterzeichnet. Unirektor Hans-Jochen Schiewer hatte daraufhin erklärt, die Aufklärung der Dopingpraktiken Freiburger Sportmediziner solle durch eine Forschungsstelle fortgesetzt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen